OKTOBER

2017






Freitag 06

RELAX


Peter Power
(Voodoohop, São Paulo)
Sarah Kreis
(Amselcom, Berlin)
Arutani
(LOKD, Amselcom, Basel)

Peter Power, einer der Masterminds hinter Voodoohop, hat die Dancefloors dieser Welt über die letzten Jahre wie kein Zweiter in wohlig warme Sumpflandschaften verwandelt - seinem hypnotischen Geflecht aus brasilianischem Folk, verschobenem House und deep rohem Techno kann man sich nur schwer entziehen. Sarah Kreis versetzt mit ihrem Disco-infused Slowhouse derweil Berlin in Ekstase, während die Sets von Basler Arutani die Ethnowelt aufhorchen lassen.
Relax is back, Lovers !


Samstag 07

EISBÆR

Ab 22 Uhr bis sehr spät

Kerala Dust * live
(Laut & Luise, London)
John Player
Kalabrese
Nico Sun
Prioleau
Dejan
Rearte
Rumlaut
Sentiment
Kyrill & Redford

immer diese sonntage.
ich will tauchen, taumeln, ins dunkle sinken. ich schliesse die augen und sehe dich. du funkelst, wirbelst, mir wird schwarz. ich lasse mich fallen, und hinter uns beginnt die welt zu leuchten. feuer, flammen, lichterloh.
bald bald gehen wir weiter, es gibt noch so viel zu erkunden. wir reisen fort in alle welten.


Freitag 13

STAY PALM


Paradiso Rhythm
(Dream Raw Rec., House of Unity, Kosice)
Kejeblos
Prioleau

We are back to celebrate house music and palm trees. Join us exploring the funky paradise.
Be true.
Stay palm.


Samstag 14

KUCHEN FABRIK


Fritz Windish
(URSL, Berlin)
Oilst & Ben Jarli
Simoki & Franze

Wie uns allen bekannt sein dürfte, ist der Kauz ja Deutschlands Vogel des Jahres 2017, was zur Idee führte, sich bei dieser Gelegenheit mal wieder im Fundus der Taktgeber aus unserem nördlichen Nachbarland zu bedienen. Herausgepickt haben wir schliesslich Fritz Windish, die eine Hälfte des Duos Soukie & Windish, die wir dem geneigten Publikum nun wirklich nicht näher vorzustellen brauchen. Und ja, Fritz wird sicherlich auch alleine eine gute Figur machen hinter den Decks! Doofe Frage.
Fritz, Franz, Franze – wer bei diesem Namensgewirr den Überblick verloren hat, dem kann sicherlich geholfen werden: Warum nicht mal wieder einen Blick auf unsere fabulöse Webseite werfen? Am besten die Portraits ausschneiden, mitnehmen und freundlich mit Namen grüssen.
Apropos: Auch nicht sooooo ortsüblich sind die Namen der beiden Herren, die ebenfalls mit uns die Schwingen ausbreiten und gen Vollmond fliegen werden:
Oilst und Ben Jarli. Wobei natürlich nicht auszuschliessen ist, dass Oilst einfach das norwegische Wort für Eule ist. Und so schliesst sich der Kreis.


Sonntag 15

CHEZ

DOROTHÉE


Michael Melchner
(Sensual, Berlin)
Mastra * live
Dj Guilty


Freitag 20

VIKEN ARMAN


Viken Arman
(Delicieus Musique, Paris)
ĂVEM
(LOKD, Basel)
Zwillingsmann

Viken Arman, der Reisende aus den Kaukasischen Bergen, ist Teil einer Bewegung, die es sich zum Ziel gesetzt hat die Genregrenzen der Elektronischen Musik zu erweitern. Da fliessen antike Melodien und traditionelle Sounds mit Moog-Synths und MPC-Basslines zu einem einlullenden und hypnotischen Ganzen zusammen. Musikaslische Reisen, die eine Brücke zwischen Vergangenheit und Zukunft schlagen, ein Gefühl von damals mit dem Sound von morgen.


Samstag 21

MIMI LOVE


Mimi Love
(Kater Blau, Berlin)
Marc Loin
Lakuru


Freitag 27

FIRST LOVE

LAST LOVE


Melodiesinfonie
David Suivez
Ausderhood


Samstag 28

SÉPARÉE


Jan Krüger
(Hello?Repeat, Berlin)
Jørg
(Moby Disc, Bern)
Serafin














Kauz

Ausstellungsstr. 21
8005 Zürich


Ab 22 Uhr
Lovers only

lost and found

HIBICO

Hibiskus, Gin, Zitrone

SLO-MO

Sloe Gin, Champagner, Zitrone

LITTLE HAVANNA

Rum, Roter Wermut, Zitrone

SCHREBER GARTEN

Quitte, Vodka, Zitrone

CORPSE REVIVER NO 2

Gin, Kina, Cointreau, Zitrone

PABLO PICANTE

Mezcal, Roter Wermut, Ginger Beer

lost and found
mixes